Aktivitäten 2010 der ANU Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Aus dem Verein

Im Verlauf des Jahres 2010 wurden zwei Mitgliederversammlungen durchgeführt (Termine: 26.03.2010 im ZERUM in Ueckermünde und 22. 10. 2010 in der Naturschutzstation in Zippendorf).

Gegenüber dem Vorjahresberichtsraum hat sich die Mitgliederzahl wiederum erhöht. Es sind aktuell 32 Mitglieder, davon 9 juristische Personen (Vereine, Umweltzentren).

Der Haushalt der ANU hat sich durch die Projektaktivitäten gegenüber den Anfangsjahren vervielfacht (siehe Haushaltsbericht). Im Jahr 2010 wurden deshalb erstmals RechnungsprüferInnen gewählt. Dazu war eine Satzungsänderung erforderlich. Zugleich wurde die Satzung an faktische und rechtliche Änderungen angepasst (Vereinssitz usw.).

Die Mitgliederversammlungen wurden um gemeinsame Aktivitäten erweitert. So wurde begonnen, einen Wandbehang zu gestalten (muss noch fortgesetzt werden).

Die ANU MV hat sich weiterhin an der NUN-Arbeitsgruppe zur Zertifizierung beteiligt und die Zertifizierung in Mecklenburg-Vorpommern vorangetrieben. In 2010 hat sie sich maßgeblich in die Diskussion über die Rahmenbedingungen für Mecklenburg-Vorpommern eingebracht. So wurden unter anderem Workshops in Kooperation mit dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie MV LUNG zu diesem Thema entwickelt, organisiert und durchgeführt, um die in der NUN entwickelten Kriterien und Rahmenbedingen auf „Tauglichkeit“ für unser Bundesland zu überprüfen und anzupassen. Der in der Folge vom Umweltministerium vergebene Werkvertrag zur Durchführung der NUN-Zertifizierung wurde mit dem ANU-Mitglied Wiltrud Betzler-Schellin geschlossen.

Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Mecklenburg-Vorpommern e. V. hat als Anerkennung ihrer erfolgreichen Teilnahme am Landesumweltwettbewerb 2009/2010 („Weichensteller: Gutes Klima für eine gute Zukunft“) vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eine Urkunde und eine Waldaktie erhalten. Damit konnten 10 qm Wald in Mecklenburg-Vorpommern begründet werden. Konkret fanden die Anpflanzungen im Klimawald Golchen statt.

Die ANU hat sich darüber hinaus an zahlreichen Veranstaltungen beteiligt. Erwähnenswert sind der erfolgreiche Internationale Schulkongress vom 7.-8. 10. 2010 zum Thema "Energieeffizienz in Schulen" sowie die Pädagogenstammtische in Luplow.

Projekte

Das ehemals von der ANU M-V gegründete und nun von unserem Mitglied Frau Dieske betriebene Bildungsmobil Energie&Umwelt ist weiterhin im Einsatz. Dazu erschien am 27. 10. 2010 ein Artikel im Anzeigenkurier.

Das Projekt „Regionale Koordination in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“wurde fortgesetzt. Die zahlreiche Aktivitäten (Seminare, Veröffentlichungen usw.) spiegeln die Seiten

wieder. Hervorzuheben sind

Die Projekte „Papierkoffer – Das Blatt wenden“ und „Materialkisten für die Umweltbildung“ wurden 2010 fortgesetzt.

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit fand überwiegend im Rahmen der Projekte statt. Als zentrales Mittel der Öffentlichkeitsarbeit für den Verein dient die Website www.umweltbildung-mv.de. Daneben halten einzelne ANU-Mitglieder bei zahlreichen Gelegenheiten die ANU-Fahne hoch. Zu verschiedenen Anlässen wurden Pressemitteilungen herausgegeben.

Die ANU schaltete eine Announce in der Zeitschrift des Tourismusverbandes zum Thema Jugendreisen.

Über das BNE-Projekt konnte ein zweites Roll up in Auftrag gegeben werden. Es steht für Mitglieder zum Ausleihen zur Verfügung.

Sonstiges

Die ANU-Bundestagung fand vom 01. – 03. 12. 2010 im Haus der Natur in Potsdam zum Thema „ANU und BNE“ statt. Für die ANU MV nahmen Ulrike Seemann-Katz und Sabine Grube teil.

Nach wie zuvor besteht ein „loser“ Informationsaustausch zum ANU-Bundesprojekt „Leuchtpol“ zur Förderung der BNE im Kindergarten. Am 22. 10. 2010 erneuerte in einer Diskussion die Mitgliederversammlung ihre ablehnende Haltung zu diesem von E.ON gesponserten Projekt.

Crivitz, 07. 03. 2011, Ulrike Seemann-Katz, Vorsitzende

 

Jahresbericht 2003 . . . 2004 . . . 2005 . . . 2006 . . . 2007 . . . 2008 . . . 2009 . . . 2010 ... 2013 (PDF)