Veranstaltungen

Wenn Sie sich für Veranstaltungen der ANU M-V interessieren, melden Sie sich bitte bei unserer Vorsitzenden Claudia Reese (E-Mail anu@umweltbildung-mv.de), wir nehmen Sie dann in unsere E-Mail-Liste auf und informieren Sie rechtzeitig.

Wenn Sie Ihre Veranstaltungen hier veröffentlichen wollen, melden Sie sich bei anu@umweltbildung-mv.de!

06.06.2015: Mitgliederversammlung in Schwerin

Liebe ANU-Mitglieder, Freunde und Förderer der ANU-MV!

Wir laden Euch herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung M-V ein. Außerdem wählen wir den Vorstand und die Rechnungsprüfung neu. Zur Wahl werden wie immer gerne noch Kandidat_innen gesucht.

Tagesordnung:

  1. Formalia
    Beschlussfähigkeit, Tagesordnung, Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
  2. Was gibt es Neues bei den Mitgliedern?
    Möglichkeit zum Austausch, Vorstellung neuer Projekte usw.
  3. Jahresberichte der ANU
    Aktivitäten 2014
    Finanzen 2014
    Ausblick 2015
  4. Mittagspause gegen 12:30 Uhr
  5. Methodische Übung mit Meike Christine Karl: Lasst Euch überraschen!
  6. Entlastung des Vorstand
  7. Wahl des Vorstands
    Da „alte Hasen“ aussteigen wollen, werden noch Bewerbungen gesucht. Eine interessante Aufgabe in einem netten Team!
  8. Wahl der Rechnungsprüfer_innen
  9. Termine und Verschiedenes, u. a.
    Zertifizierung MV
    Entwicklungspolitische Tage MV im November 2015
    ANU Bundestagung 2015
    Nächste Mitgliederversammlung: wann, wo?

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme und viele Gäste und bitten um Anmeldung bei

Ulrike Seemann-Katz

 

10.04.2015: Einladung zum Workshop "Wie geht’s mobil?"

Sehr geehrte MitstreiterInnen in Sachen mobiler Umwelt- und Naturschutzbildung, Globalem Lernen oder Bildung für Nachhaltige Entwicklung! 

Wir haben dank guter Rückmeldungen eine Ausgangslage an Daten für unsere Konzeption. Aus diesen und den ersten Auswertungen dazu ergibt sich Gesprächsbedarf! 

Unser Workshop findet wie angekündigt statt am 10.04.2015 von 10.00 bis 16.00 Uhr im Haus der Kirche in Güstrow 

Geplante Programmpunkte sind:

  1. Präsentation der Ergebnisse aus der bisherigen Befragung, Diskussion
  2. Wie machen es andere? Details aus der Bestandsaufnahme bewährter mobiler Angebote verschiedenster Trägerschaften in anderen Bundesländern
  3. Kurzbericht vom Treffen der AG Umweltmobile in Hamburg sowie aus den Ergebnissen der Studie Naturerleben Hamburg
  4. Mittagspause (1h)
  5. Wie bringe ich mein Angebot tragfähig zum Laufen? Von der Idee, über die konkrete Bedarfsermittlung bis zur Durchführung.
  6. Was soll die Konzeption unbedingt weiter berücksichtigen / erarbeiten / darstellen?
    Ein „Wünsch Dir Was“ für alle Akteure.

Wir bitten um Anmeldung per e-mail unter info(at)schneckenspur.de.

 

16.-17.04.2015: BNE-Fortbildung in Güstrow

Die Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern lädt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltbildung M-V e.V. (ANU) zur Veranstaltung
ADLERAUGE UND SPINNENNETZ – METHODENVIELFALT VON A BIS Z und
FLÖHE HÜTEN – VOM DRAMA ZUR DRAMATURGIE

vom 16. - 17.04.2015
Module I und II der Reihe „Grundlagen der BNE“, nach Güstrow ein.

 

06.05.2015: BNE-Fortbildung in Güstrow

Die Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern lädt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltbildung M-V e.V. (ANU) zur Veranstaltung
FLIEGENDE PINGUINE – VOM WISSEN ZUR KOMPETENZ
am 06.05.2015
Modul III der Reihe „Grundlagen der BNE“, nach Güstrow ein.

 

25.10.2014: ANU Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung MV e.V.
am   Sonnabend, 25. Oktober 2015
von   10:00 bis 16:00 Uhr
im    Müritzeum, Zur Steinmole 1, 17192 Waren (Müritz)
        Anreisetipps: 
http://www.mueritzeum.de/de/fuer_besucher/lage_und_anreise

Liebe ANU-Mitglieder, Freunde und Förderer der ANU-MV,

hiermit möchten wir Euch herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung M-V einladen. Wir tagen wieder in einer Mitgliedseinrichtung. Die Eintrittspreise für das Müritzeum sind bereits in der Raummiete enthalten, so dass auch Gelegenheit besteht, in der Mittagspause oder im Anschluss durch das Haus der 1.000 Seen durch Wald, Vogel- und Wasserwelten zu streifen.

Hauptthema ist: Die ANU MV befindet sich in einer Umbruchsituation. "Alte Hasen" verabschieden sich aus dem Vorstand, neue sind schwer zu finden. Die nächsten Vorstandswahlen werden im April nächsten Jahres stattfinden. Unsere Mitgliederzahl ist für einen Landesverband sehr überschaubar: rund 40. Wir haben einen externen Mediator gewinnen können, der mit uns Wege in die Zukunft erarbeiten wird: Holger Lindig vom ISA MV:  http://www.isa-mv.de

Wir bitten um zahlreiche Teilnahme und Anmeldung.

Mit herzlichen Grüßen

Ulrike Seemann-Katz (Voritzende)

 

28.06.2014: ANU Mitgliederversammlung

Liebe ANU-Mitglieder, lieber Vorstand, liebe BNE-Koordinator_innen, liebe Gäste,
Wir haben zu viele Absagen für die Mitgliederversammlung am 26.4. bekommen. Wir haben uns deswegen entschlossen, zu einem neuen Termin einzuladen. Die Mitgliederversammlung findet nun statt
am Sa., dem 28. Juni 2014,
um 10:30 - 16:30 Uhr
in Greifswald, Ellernholzstraße 1-2, in der Kapelle im Grünen.
Folgende Tagesordnung schlagen wir vor:

  1. Begrüßung, Tagesordnung, Protokolle, Beschlussfähigkeit
  2. Berichte und Austausch der Mitglieder: Was gibt es Neues in den Vereinen, Umweltzentren oder auch bei Einzelangeboten?
  3. Projekte der ANU: u. a. Berichte aus den Projekten, Wie weiter mit der BNE-Regionalkoordination, Ostseeprojekt, weitere Vorhaben.
  4. Bericht vom Bund-Länder-Treffen in Licherode: Was wird in der Bundes-ANU diskutiert, was passiert in den anderen Landesverbänden?
  5. Jahresberichte des Vorstands: Arbeitsbericht und Finanzbericht 2013
  6. Entlastung des Vorstands für die Jahre 2012 und 2013
  7. Vorbereitung der nächsten Vorstandswahlen: Wir müssen umstrukturieren und suchen Mitstreiter_innen!
  8. Satzungsänderung (§§ 6 und 11 sind identisch. Einer kann gestrichen werden. Der Antrag liegt der schriftlichen Einladung bei.)
  9. Neustart der BNE-Zertifizierung in MV
  10. Termine und Verschiedenes

Selbstverständlich freuen wir uns über weitere Anregungen zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung, gerne auch per Email. Mittags ist für einen Imbiss gesorgt.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.
Mit herzlichen Grüßen
Ulrike Seemann-Katz

 

15.-16.03.2014: ANU Bundestreffen in Licherode

Die ANU M-V e.V. war durch Jörg Friese vertreten.

 

06.04.2013: ANU Mitgliederversammlung

Ein neuer Vorstand wurde gewählt.

 

06.12.2012: Was ist dran an Schätzings „Schwarm“?

Sind globale Kettenreaktionen in den Meeren mit klimarelevanten Auswirkungen möglich? Und welche Konsequenzen hätte das? Wie können die wichtigen Themen Klimawandel und Klimaschutz sinnvoll in Bildungsangebote umgesetzt werden? Spannende Fragen, denen das BNE-Team der ANU M-V e.V. gemeinsam mit prominenten Fachleuten, WissenschaftlerInnen und außerschulischen BildnerInnen auf den Grund gegangen ist – im Rahmen einer Nikolaus-Veranstaltung der etwas anderen Art am 6.12.12 im Natur- und Umweltpark Güstrow.

Rechts: Anne Moll, Schauspielerin, Hörspiel- und Synchronsprecherin, liest aus Schätzings "Schwarm".
Links: Prof. Dr. Gerhard Bohrmann, Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen, zeigt nach der Lesung auf, wie wissenschaftliche Erkenntnisse in den Roman "Der Schwarm" eingeflossen sind bzw. wo die Fiktion beginnt. Bohrmann hat Schätzing in wissenschaftlichen Fragen beraten und wurde dafür nicht nur mit einer Rolle in dem Roman geehrt, sondern er durfte (im Roman) auch eine Hai-Attacke überleben ;-)

 

20.11.2012: Pädagogenstammtisch "Bildung und Nachhaltigkeit" in Neustrelitz

Thema: Erneuerbare Energien - Potenziale der Zukunft

Ort: Landeszentrum für Erneuerbare Energien

06.10.2012: ANU Mitgliederversammlung Wisent-Reservat Damerower Werder und Jugenwaldheim Loppin

Mitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

8.3.2012 BNE-Bilanzkonferenz in Güstrow

Auf der Veranstaltung wurde das Projekt "Regionale Koordination der BNE" ausgewertet.

 

Fundraising für die Praxis 2012 - Eine Seminarreihe für Vereine und Initiativen

Kleine Vereine und Initiativen haben häufig chronische Finanzprobleme. Immer wieder fehlt es an Mitteln der Kofinanzierung von geförderten Projekten oder es fehlt an der Finanzierung kontinuierlicher Arbeit. Selbst für die Antragsstellung und Fundraisingaufgaben fehlt es häufig an bezahlter Arbeitszeit. Darüber hinaus gibt es Zielstellungen, auf die keine Richtlinie der öffentlichen Hand zu passen scheint.

Mehrere Kooperationspartner veranstalten deswegen im ersten Halbjahr 2012 eine Seminarreihe, die den Teilnehmer_innen Kenntnisse für die Umsetzung ihrer Ziele durch Fundraising im Arbeitsalltag vermittelt. Die Reihe wendet sich an Haupt- oder Ehrenamtliche, die mit der Aufgabe betraut sind, eine Fundraisingkonzeption zu erarbeiten oder die bereits erste Schritte im Fundraising getan haben, diese aber systematisieren möchten.

Ein Mix aus Training und Praxisbegleitung soll dazu führen, dass die Teilnehmer_innen am Ende der Seminarreihe eine für ihre Organisation umsetzbare Fundraisingkonzeption in ersten Schritten erarbeitet haben oder mindestens erarbeiten können.

Von Modul zu Modul wächst die Konzeption. Die individuellen Ergebnisse werden jeweils in das Folgemodul eingebracht. Die Teilnehmer_innen haben somit die Möglichkeit der direkten Erfolgskontrolle. Themenwünsche der Teilnehmer_innen werden berücksichtigt.

Teilnehmer_innen, die alle Module absolvieren erhalten ein Zertifikat.

Die Termine

Der Ort: Heinrich Böll Stiftung Mecklenburg-Vorpommern, Mühlenstraße 9,18055 Rostock

Die Kosten:  200.- Euro für alle 4 Module. Die Teilnahme an einzelnen Modulen zu anteiligen Kosten ist nicht möglich.

Ermäßigung: Alle weiteren Teilnehmer_innen ein und derselben Organisation sowie Studierende,
Hartz IV-Empfänger_innen und Rentner_innen: 120.- Euro für alle 4 Module

Die Leistung: Kosten der Dozentin, 1 Mittagsimbiss je Seminartag, Getränke

Anmeldung und weitere Information:

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an 
Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern
PF 11 02 29
19002 Schwerin
Tel. 0385 - 581 57 90
Fax 0385 - 581 57 91
Email: kontakt@fluechtlingsrat-mv.de

Die Module:

Modul 1   Der Startworkshop 28./29.01.2011
Im Startworkshop werden zunächst die Grundlagen des Fundraising, die Fundraising-Instrumente und die strategische Vorgehensweise für Fundraising im Überblick vermittelt. Dazu gehören auch die rechtlichen und steuerlichen Bedingungen für das Fundraising.

Hausaufgabe: Stärken-Schwächen-Analyse mit Analysebilanz und Zielbildung

Modul 2 Spendenbriefe  25.02.2012

Hausaufgabe: Spendenbrief schreiben und Weiterarbeit an der Konzeption

Modul 3  Projektanträge bei Stiftungen u. Ausschreibungen  24.03.2012

Hauaufgabe: Weiterarbeit an der Konzeption und Vorbereitung Präsentation

Modul 4  Großspenden, Vermächtnisse und neue Medien 21.04.2012

Die Dozentin

Silvia Starz studierte Sozialpädagogik und Sozialarbeit in Berlin und absolvierte anschließend ein Aufbaustudium Öffentlichkeitsarbeit. Sie hat langjährige Erfahrung im Feld der Alten- und Gemeinwesenarbeit gesammelt und war von 1992 bis 1998 in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Sozialmarketing für krebskranke Kinder und ihre Angehörigen tätig.

Seit 1994 leitete sie verschiedene Workshops und Fortbildungen zum Thema Fundraising und entwickelte dafür eigene Formate.

1998 erfolgte die Gründung von FundNet – Beratung und Dienstleistung für Non-Profit-Organisationen. Als assoziierte Beraterin bei Brakeley Ltd, beriet sie mit Dr. Marita Haibach Universitäten, Gesundheitsorganisationen und Kulturorganisationen zu Großspendenkampagnen und begleitete die Umsetzung in der Organisation.

Sie gehört dem Deutschen Fundraising Verband seit 1993 an, war Mitglied im Vorstand und der Geschäftsführung und im Prüfungsausschuss der Fundraising Akademie Frankfurt/M.

 

24.11.2011: 7. Pädagogenstammtisch: Atomausstieg – Chancen für die Erneuerbaren Energien

9:30 - 15:00 in Luplow

 

21.-23.10.2011: Umweltbildung als Akteur der Ernährungswende

ANU Bundestagung 2011 in Altenkirchen

Vom 21. bis 23. Oktober findet in Altenkirchen die ANU Bundestagung 2011 statt und stellt die Umweltbildung als Akteur der Ernährungswende in den Mittelpunkt.

Erzeugung, Verarbeitung, Handel, Einkauf und Zubereitung von Lebensmitteln tragen nicht nur wesentlich zum Anstieg des durch den Menschen verursachten Treibhauseffekts bei. Erzeugung, Verarbeitung, Handel, Einkauf und Zubereitung von Lebensmitteln können, wenn sie nachhaltig erfolgen, auch zur globalen Gerechtigkeit und zur Verteilungsgerechtigkeit beitragen.

Nachhaltige Ernährung fördert die biologische Vielfalt, ist risikoarm und sozial differenziert: Nachhaltige Ernährung ermöglicht unterschiedliche Ernährungspraktiken und Formen des Ernährungsverhaltens. Sie nimmt die Pluralisierung von Lebensstilen auf und berücksichtigt unterschiedliche Lebenslagen.

Die Notwendigkeit einer „Ernährungswende" wird immer offensichtlicher. Ernährungsbildung wird zum Motor einer Ernährungswende. Sie ist ein wichtiger Baustein im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Mit diesem Projekt stellt die ANU das Jahresthema „Ernährung" der UN-Dekade für das Jahr 2012 in den Mittelpunkt ihrer Bundestagung in Altenkirchen.

Die bundesweite Tagung wird Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Umweltbildung Ernährung und Bildung für nachhaltige Entwicklung, Fachberaterinnen und Fachberatern sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden und Politik fachliche Orientierung zu Ernährungsthemen bieten. Nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis" werden zukunftsweisende Handlungsansätze und ihre Einbettung in eine Bildung für nachhaltige Entwicklung angeboten.

 

8. 10. 2011: ANU Mitgliederversammlung

Die Herbst-Mitgliederversammlung fand im Forstamt Neu Pudagla auf Usedom statt.


Die Mitgliederversammlung wurde mit einer Führung durch den Usedomer Gesteinsgarten eröffnet.

 

Vorstand8. 4. 2011: ANU Mitgliederversammlung

Die Frühjahrs-Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung M-V fand der JH Mirow statt. Informieren Sie sich hier im Detail:

 

25. 11. 2010: Wie funktioniert Lernen?

In Kooperation mit der LLS M/V. Details siehe Veranstaltungsübersicht des Projekts "BNE-Koordination" (PDF)

 

25.11.2010: 6. Pädagogenstammtisch in Luplow

Download der Einladung (PDF).

 

17.11.2010 BNE verstehen, Teil I in Neubrandenburg

Diese Veranstaltung richtet sich an außerschulische Bildungsanbieter und ist der Auftakt einer 5-teiligen Fortbildungsreihe der ANU M/V.

Ziel: Analyse und Weiterentwicklung der eigenen Bildungsangebote unter BNE-Perspektive

Teil 1: Thema "IST-Analyse". Nach einem kurzen theoretischen Einstieg reflektieren die Teilnehmer Bildungsangebote und erhalten einen Einblick in die Kriterien pädagogischer Qualität. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Teilnahmebestätigung wird ausgestellt.

Details & Kontakt:
Regionalkoordination Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Schulamtsbereich Neubrandenburg (ANU M/V e.V.)
Annett Beitz
Friedländer Straße 12
17033 Neubrandenburg

Tel: 0395 - 45 47 960
Mobil: 0172 - 39 44 902
Fax: 0395 - 56 66 512
eMail: beitz-bne@gmx.de

 

28-.29.10. (Do-Fr) Lebendige Arbeit in Netzwerken

In Kooperation mit der LLS M/V. Details siehe Veranstaltungsübersicht des Projekts "BNE-Koordination" (PDF)

22.10.2010: ANU Mitgliederversammlung in Schwerin

Die Versammlung fand in der Naturschutzstation Zippendorf statt. Neben einem Rundgang über die Station und dem Austausch zu den fachlichen Arbeiten der ANU und ihrer Mitglieder standen eine Neufassung der Satzung sowie die Wahl von zwei Rechnungsprüferinnen auf dem Programm.

 

15.11. 2010 BNE verstehen und anwenden, Teil I in Stralsund

Diese Veranstaltung richtet sich an außerschulische Bildungsanbieter und ist der Auftakt einer 5-teiligen Fortbildungsreihe der ANU M/V.

Ziel: Analyse und Weiterentwicklung der eigenen Bildungsangebote unter BNE-Perspektive

Teil 1: Thema "IST-Analyse". Nach einem kurzen theoretischen Einstieg reflektieren die Teilnehmer Bildungsangebote und erhalten einen Einblick in die Kriterien pädagogischer Qualität. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Teilnahmebestätigung wird ausgestellt.

Details & Kontakt:
Regionalkoordination Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Schulamtsbereich Greifswald/Stralsund (ANU M/V e.V.)
Sabine Langner
Tribseer Str. 28
18439 Stralsund

Tel: 0381- 30 63 00
Fax: 0381 - 70 38 38
eMail: langner-bne@gmx.de

 

7.-8. 10. 2010: Internationaler Schulkongress " Energieeffizienz in Schulen" war ein Erfolg!

"Wir haben mit eigenen Augen gesehen, wie dramatisch der Klimawandel bereits heute das Leben von Menschen verändert!" Eindringlich erinnerten Louise Willneff und Nico Angerstein die Teilnehmer des Internationalen Schulkongresses "Energieeffizienz in Schulen" daran, dass auch das kleinste Energiesparprojekt in einer Schule eng mit den großen umweltpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts verbunden ist. Die beiden Schüler hatten an einer vom British Council organisierten Arktisexpedition teilgenommen; seitdem werben sie als "Climate Champions" für den Klimaschutz.

Der Vortrag von Louise und Nico war ein idealer Auftakt zu dem Kongress, der am 7.-8. 10. 2010 in Stralsund stattfand, denn es ging darum, Schüler für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft zu begeistern. Neben wenigen Vorträgen standen dazu vor allem interaktive Veranstaltungen auf dem Programm: Workshops, ein Markt der Möglichkeiten und Exkursionen zu energiewirtschaftlichen Großprojekten wie dem Kernfusionsexperiment "Wendelstein 7" in Greifswald. 130 Teilnehmer aus 12 europäischen Ländern waren angereist, darunter ca. 60 Schülerinnen und Schüler.

Besondere Höhepunkte waren die Präsentationen von Schülern. So demonstrierten Landwirtschaftsschüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Schlierbach (Österreich) auf einem John Deere-Traktor der Baase Landmaschinen GmbH, dass man durch clevere Fahrweise 20% Sprit einsparen kann. Matteo Manfron und Davide Stocco von der ISIS Andrea Ponti Gallarate (Italien) präsentierten, wie ihre Schule im April 2009 beim Erdbeben in Abruzzen zerstört wurde und nun als Nullenergiehaus neu aufgebaut wird - unter fachlicher Mitwirkung der Schüler.

Clever Driving.   Foto: Hans MiglbauerUmweltpolitisches Dosenwerfen. Foto: Hans Miglbauer
Links: Das Clever-Driving-Team aus Österreich.
Rechts: Umweltpolitisches Dosenwerfen. "Wie viele Atommüllfässer können Sie entsorgen?" - eine Aktion von ZIEL21 e.V.

Auch die erwachsenen Teilnehmer boten interessante Einblicke in ihre fachliche und pädagogische Arbeit. So stellte Sonja Hofmann mit einem Poster den Masterplan Klimaschutz der Hansestadt Hamburg vor, mit dem Schulen systematisch ihre CO2-Emissionen reduzieren sollen. Mit einfachen Experimenten vermittelten Helga Spitzer und Joseph Gröber von der ARGE ÖKOLOG Kärnten (Österreich), wie wir im täglichen Leben mit den verschiedensten Formen von Energie in Berührung kommen.

Ein weiterer Höhepunkt war die Baumpflanzung im Klimawald Schuenhagen. "Viel zu oft klaffen Reden und Handeln weit auseinander", sagt dazu Tilman Langner vom Umweltbüro Nord e.V., der die Vorbereitungen zum Kongress geleitet hat. "Durch die Anreise der Teilnehmer haben wir viel klimaschädliches CO2 verursacht. Die gepflanzten Bäume werden dieses in den nächsten Jahrzehnten wieder binden und so die Umweltauswirkungen der Veranstaltung weitgehend ausgleichen."

Der Kongress war die Abschlussveranstaltung des europäischen Projekts "Energy Education Governance Schools" (EGS). Detaillierte Informationen - Präsentationen, Manuskripte, Fotos, Videos und die CO2-Bilanz - werden daher auf der Website www.egs-project.eu veröffentlicht (in Englisch); weitere Informationen zum Projekt in Deutsch: www.umweltschulen.de/egs.

NUE LogoDer Kongress wurde vom Umweltbüro Nord e.V. aus Stralsund organisiert und von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung, dem British Council, der Fachhochschule Stralsund, der Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern und der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) Mecklenburg-Vorpommern e.V. unterstützt.

Das gesamte Projekt EGS wird von der Europäischen Energieagentur im Rahmen des Programms "Intelligent Energy Europe" gefördert.

Logo DekadeDie Veranstaltung wurde als offizieller Beitrag zu den BNE-Aktionstagen 2010 anerkannt.

Die Veranstaltung wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern als Lehrerfortbildung anerkannt.

Kontakt: Tilman Langner, Umweltbüro Nord e.V., Tribseer Str. 28,18439 Stralsund, Tel./Fax: +49-3831-703838, Mail: buero@umweltschulen.de , Web: www.umweltschulen.de

 



29.-30. 4. 2010: BNE- Der Paradigmenwechsel von der Wissensvermittlung zum Kompetenzerwerb in der Bildung für nachhaltige Entwicklung

In Kooperation mit der LLS M/V. Details siehe Veranstaltungsübersicht des Projekts "BNE-Koordination" (PDF)

 

26.3.2010 ANU Mitgliederversammlung

Die ANU-Mitgliederversammlung fand im ZERUM Ueckermünde statt.

Hier finden Sie:

 

20.3.2010 Kommunikation / Moderation

In Kooperation mit der Böll-Stiftung. Details siehe Veranstaltungsübersicht des Projekts "BNE-Koordination" (PDF)

5. Pädagogenstammtisch im Energiekontor Luplow

Bereits zum 5. Male wurde am 19.11.2009 in Luplow der Pädagogenstammtisch zu allen Fragen der nachhaltigen Energiewirtschaft durchgeführt; entsprechende Bildungsprojekte wurden vorgestellt.

 

23.10.2009 ANU-Mitgliederversammlung

Termin: 10:00 - 15:00

Ort: NUP Güstrow.

Protokoll (PDF)


Führung durch den NUP (Fotos: Ulrike Seemann-Katz)

 

27.1.2009: Mitgliederversammlung: "Alter" Vorstand mit Dank entlastet

Die Mitgliederversammlung fand am 27.1. 2009 von 14:30 bis 18:30 Uhr auf dem Motorschiff „Georg- Büchner“, im Stadthafen 72, 18057 Rostock, statt.

Höhepunkt der Versammlung war die Übergabe der Leitungsverantwortung an einen neu gewählten Vorstand.

Damit konnte der bisherige Vorstand aus seiner Verantwortung entlassen werden. Die ANU dankt ihren "alten" Vorstandsmitgliedern, die teilweise schon seit Vereinsgründung aktiv sind und nun aus beruflichen bzw. privaten Gründen diese Verantwortung abgegeben haben: dem Vorsitzenden, Arndt Müller, dem Stellvertreter, Tom Polte und der Schatzmeisterin, Ulla Mörchen. In ihrer Amtszeit hat sich die ANU M-V zu einer festen Größe in der Umweltbildungslandschaft von Mecklenburg-Vorpommern entwickelt und Projekte wie das Bildungsmobil "Energie&Umwelt" oder den Umweltbildungsführer auf den Weg gebracht. Als Vereinsmitglieder werden sich die Genannten auch künftig für die ANU M-V engagieren.

Dr. Holger Donle und Tilman Langner sind weiterhin im Vorstand aktiv.

Hier die gesamte Tagesordnung:

  1. Finanz- und Arbeitsbericht 2008 durch den Vorstand, Entlastung des Vorstandes
  2. Wahl eines neuen Vorstandes
    Eine rege Teilnahme durch die ANU-Mitglieder ist sehr erwünscht.
  3. Zukünftige Kooperation zwischen dem Tourismusverband M-V und der ANU MV auf dem Sektor der Umweltbildung
    Impulsvortrag von Reinhardt Schwarz (TMV), ‚Junges Land für junge Leute’ und anschließende Diskussion
  4. Kurze Projektberichte
    Projekt „Das Blatt wenden“ Die ANU MV hat zusammen mit dem Landesnetzwerk Eine Welt e.V. ein landesweites, mobiles Projekt zum Thema Ressourcenverbrauch am Beispiel von Papier ins Leben gerufen. Als Multiplikatoren geschulte Senioren geschult führen in Schulen selbst entwickelte Bildungseinheiten durch. Meike Karl berichtet über gelaufene Aktivitäten und Möglichkeiten der Weiterführung des Projektes.
    Projekt „Materialkisten“ Die Materialkisten sind jeweils einem Umweltthema gewidmet; sie beinhalten jeweils ein pädagogisches Konzept und Materialien, mit denen pädagogische Fachkräfte (z.B. Umweltbildner, Kindergärtnerinnen, Lehrer) Projekte durchführen können. Jede Kiste ist passgenau auf ein eng umrissenes Thema und eine bestimmte Ziel-(Alters-) Gruppe zugeschnitten. Tilman Langner berichtet über den Verlauf des Projektes.
    ANU-Mobil Mit dem ANU-Mobil können landesweit attraktive Bildungsangebote zum Thema „Nachhaltige Energienutzung“ realisiert werden. Modelle und Experimentierangebote ergänzen die mobile Ausstellung machen die Thematik praktisch erlebbar. Vorabinformation sind möglich unter www.anu-mobil.de. Dr. Holger Donle zeigt Möglichkeiten auf, wie das Projekt erfolgreich weitergeführt werden kann.
    NUN-Aktivitäten (NUN = norddt. Union zur Unterstützung der UN-Dekade) Die fünf norddeutschen Bundesländer haben sich auf Ebene der Ministerien zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen, um die UN Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ 2005-2014 mit gemeinsamen Projekten zu unterstützen. Dabei sind Nicht-Regierungsorganisationen. Wir sind als ANU MV offizieller Partner des Umweltministeriums. 2009 findet die länderübergreifende NUN-Konferenz im Rahmen der BUGA in Schwerin statt. Welche Möglichkeiten hat die ANU, sich hier einzubringen?
  5. BUGA 2009 Schwerin
    Wie und mit welchen Mitgliedern wird die ANU vertreten sein? Eure Beiträge sind gefragt.
  6. ANU Deutschland Kurzer Abriss der wichtigsten ANU Aktivitäten deutschlandweit, unter anderem über das EON-Projekt
  7. „Klimaschutz in M-V – Herausforderungen der Zukunft bewältigen“ Wollen wir uns am Wettbewerb um den Umweltpreis des Landtages beteiligen?
  8. Kurzberichte aus den Einrichtungen; Erfahrungsaustausch
  9. Infobörse der Umweltbildung Bitte Ausschreibungen von Veranstaltungen, neue Literatur usw. mitbringen!
  10. Weitere Ideen, Vorschläge

 

27.5.2008: Mitgliederversammlung in Stralsund

am 27.05.2008 von 14:15 bis 18:15 Uhr in Stralsund

23.10.2008: Pädagogenstammtisch "Bildung für Nachhaltigkeit" in Luplow

Details

 

29.-30.1.2008 Schneverdingen: Fachtagung Zum Erfolg der Umweltbildung

Veranstalter: Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz, Hof Möhr, 29640 Schneverdingen
Mail: gudrun.janz@ nna.niedersachsen.de
Informationen im Web: http://www.nna.niedersachsen.de/master/C25948786_N5917408_L20_D0_I5661252.html

Die ANU M-V wurde auf der Fachtragung durch die freuberuflichen UmweltbildnerInnen Meike Ch. Karl und Tilman Langner vertreten, welche die Evaluation der Projekte "Papierkoffer - Das Blatt wenden" sowie "Umweltbildungsführer für M-V" vorstellen.

 

24.1.2008: Workshop zur Evaluation des Umweltbildungsführers

Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung M-V e.V. veranstaltete am 24.01.2008, 13.00 -- 16.00 Uhr einen Workshop zum Thema "Evaluierung des Umweltbildungsführers Mecklenburg-Vorpommern" im Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V.

Um eine für 2009 geplante Neuauflage des aktuellen Umweltbildungsführers (UBF) optimieren und besser den Erfordernissen und Bedürfnissen der "Kunden" wie auch der Bildungsanbieter anpassen zu können, wurde für den diesjährigen UBF eine Evaluierung erstellt. Im Workshop wurde diese Studie vorgestellt und mit den Teilnehmern kritisch diskutiert. Schlussfolgerungen für die Weiterentwicklung des UBF wurden gezogen und nächste Schritte vereinbart. Die Veranstaltung richtete sich in erster Linie an die Anbieter von Umweltbildungsangeboten, die im Umweltbildungsführer präsent sind bzw. die es in Zukunft sein wollen.

 

28.11.2007: 3. Pädagogenstammtisch Bildung für Nachhaltigkeit

Am 28. 11. 2007 veranstalteten die KollegInnen vom ANU-Mobil "Energie&Umwelt" den 3. Pädagogenstammtisch im Energiekontor Biomasse Gutshof Luplow. Ca. 30 Teilnehmer informierten sich über die Integration des Themas Energie in den Fachunterricht.

Download der Einladung (PDF, 300 kB)

 

22.-23.11.2007 ANU auf der NUN-Dekade-Konferenz in Hamburg

Kurzbericht von Dr. Holger Donle:

Es war ein recht erfolgreicher Auftritt der ANU-MV. Wir hatten unseren "Stand" direkt vor dem Eingang zum Mittagessenraum, so mussten alle vorbei. Es war zwar recht kalt und hat etwas genieselt, aber die Interessenten kamen trotzdem zu uns "nach draußen". Obwohl sich kaum Leute für unseren Stand "eingetragen" hatten, kamen doch sehr viel Interessenten, so wurde unser Stand auch stark frequentiert.

Immer wieder gab es Nachfragen zum Umweltbildungsführer (Wir hatten für alle 4 Regionen genügend mit). Besonderes Interesse fand auch das Kistenprojekt.

Immer wieder konnten wir Anerkennung für die ANU-MV hören, dass sie in den letzten Jahren auf sich aufmerksam machte mit vielen guten Projekten.

NUN Konferenz
Frau Dieske mit dem ANU-Mobil auf der NUN Konferenz

 

6.10.2007: Umweltbildung und Naturerlebnis in Schwerin

Die ANU M-V e.V. veranstaltete am 06.10.2007 in der Naturschutzstation Zippendorf / Schwerin einen Workshop zum Thema "Naturerlebnis und Umweltbildung im Tourismus".

Zielgruppe waren diejenigen Umweltbildner bzw. Tourismusfachleute, die Umweltbildung als Bereicherung des Fremdenverkehrs ansehen, Bildungsangebote für Touristen aufbereiten möchten oder dies bereits tun.

Diese und andere Fragen wurden an diesem Tag diskutiert; weitere Schritte für die Unterstützung der Aktivitäten wurden geplant.

Hier finden Sie

 

5.10.2007: Mitgliederversammlung der ANU MV

In der Naturschutzstation Zippendorf.

 

17.3.2007 Mitgliederversammlung

In der Darsser Arche in Wieck, dem Infozentrum des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.

 

30.11.2006 Güstrow: 2. Multiplikatorenschulung unseres Papier-Projekts

Hier geht es zur Einladung (PDF). Hier geht es zum Projekt Papierkoffer – das Blatt wenden

 

25.11.2006: Workshop „Qualitätsentwicklung in der Umweltbildung – Welchen Weg gehen wir?“ in Rostock

Der im Mai ausgefallene, gemeinsam mit der Landeslehrstätte für Naturschutz M-V konzipierte Workshop „Qualitätsentwicklung in der Umweltbildung - Welchen Weg gehen wir?“ fand am 25.11.2006 im Bildungswerk M-V in der Heinrich Böll Stiftung, Mühlenstr. 9 / Ecke Grubenstraße, 18055 Rostock statt.

Kontakt: Tom Polte
Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern,
Landeslehrstätte für Naturschutz
Goldberger Straße 12
18273 Güstrow
Tel.: (03843) 777-250
Fax: (03843) 777-605
E-Mail:   tom.polte@lung.mv-regierung.de
Internet:  www.lung.mv-regierung.de

 

24.11.2006: ANU Mitgliederversammlung in Rostock

Bei der Mitgliederversammlung wurde die Arbeit der ANU M-V diskutiert!

Foto: Tom Polte

ANU-Mitgliederversammlung: Tilman Langner präsentiert
die Materialkiste Lepidoptera-Blütenfee

Mehr zum Projekt Materialkisten für die Umweltbildung.

 

29. 8. 2006 Materialkisten für die Umweltbildung

Am 29.8.2006 von 14:00 bis 16:00 fandet in der Umweltbibliothek Stralsund eine Einführungsveranstaltung für Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen statt. Dabei wurden neu entwickelte Materialkisten für die Umweltbildung vorgestellt, die dann auch zum Verleih zur Verfügung stehen.

Kitas oder Grundschulen finden in den Kisten jeweils eine Einführung in das Thema sowie vielfältige Materialien zum Spielen, Entdecken, Beobachten, Basteln - kurzum: zum kindgerechten Lernen. Jedes dieser Materialien ist mit einer Anleitung versehen und kann so ohne aufwändige Vorbereitung eingesetzt werden.

Folgende Materialkisten wurden mit Unterstützung der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung bereits erstellt:

Kontakt: Umweltbibliothek Stralsund, Sabine Langner, Tribseer Str. 28, 18439 Stralsund, Internet: www.umweltschulen.de/bibo , Tel./Fax 03831-703838

 

5. 6. 2005 Güstrow: Präsentation des ANU-Bildungsmobils "Energie&Umwelt"

Am 5. 6. 2005 fand in Güstrow die zentrale Veranstaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Tag der Umwelt statt.

Wir präsentierten an diesem Tag erstmals das ANU-Bildungsmobil "Energie&Umwelt".

==> Nähere Informationen zum ANU-Bildungsmobil "Energie&Umwelt"

==> Kontakt zum Projektverantwortlichen Dr. Donle

 

8. 12. 2005 / 14:00-17:00 Uhr: Workshop zum Umweltbildungsführer in Rostock

Im Rahmen des Workshops haben wir die zweite Auflage des Umweltbildungsführers vorgestellt und mit den mit den Anbietern über die bisherigen Erfahrungen sowie über die weitere Entwicklung des Projekts beraten. Herzlichen Dank allen Beteiligten für ihre Anregungen!

Ort : Rostock, ASB, Schleswiger Straße 6

Kontakt : Dr. Susanne Eich, Telefon: 0381-12831305, Fax: 0381-12831344, E-Mail: umweltbildung@iga2003.de

 

26. 11. 2005

Mitgliederversammlung. Lesen Sie hier den Arbeitsbericht 2005 des Vorsitzenden!

 

19. 9. 2005: Umweltbibliotheken als Partner der Umweltbildung

Workshop in Stralsund. Die mehr als 100 bundesweit existierenden Umweltbibliotheken bergen einerseits einen großen Schatz an Materialien; andererseits klagen viele dieser Einrichtungen über eine zu geringe Leserschaft – und viele Umweltbildner über mangelnden Durchblick in der sich rasant entwickelnden Informationslandschaft. Eine stärkere Kooperation beider Bereiche bietet sich als Lösungsansatz an. Der Workshop soll

Eine Veranstaltung der Landeslehrstätte für Naturschutz Mecklenburg-Vorpommern
in Kooperation mit GRÜNE LIGA e.V., Bundeskontaktstelle Umweltbibliotheken
und Umweltbüro Nord e.V. / Umweltbibliothek Stralsund. Details unter www.umweltschulen.de/bibo/workshop_partner.html.

 

17. 9. 2005: ANU-Tag der Umweltbildung

Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V. gestaltete am Samstag den 17.September den Tag der Umweltbildung 2005. Umweltbildungseinrichtungen, Umweltbildner und Interessierte beteiligten sich mit einem Tag der offenen Tür ihrer Einrichtung bzw. anderen Veranstaltungen, Programmen oder Aktionen u.a. an folgenden Standorten:

 

5. 6. 2005 Güstrow: Präsentation des ANU-Bildungsmobils "Energie&Umwelt"

Am 5. 6. 2005 fand in Güstrow die zentrale Veranstaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Tag der Umwelt statt. Die ANU M-V hat sich an diesem Tag mit einem Naturforscherstand und - erstmals - mit dem ANU-Bildungsmobil "Energie&Umwelt" präsentiert. Die folgenden Fotos sollen Ihnen einen kleinen Eindruck vermitteln.

==> Nähere Informationen zum ANU-Bildungsmobil "Energie&Umwelt"

==> Kontakt zum Projektverantwortlichen Dr. Donle

 

17. 2. 2005: Umweltbildungsführer Rostock-Stralsund - Werbung für die Umweltbildung

Veranstalter : Landeslehrstätte für Naturschutz M-V am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG) und Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung M-V e.V. (ANU M-V)

Zielgruppe : Anbieter und Nutzer von Umweltbildungsangeboten: Schulen, Vereine, öffentliche und private Einrichtungen der Umweltbildung, Natur- und Umweltbehörden; Medienvertreter

Art : Präsentation und Workshop

Dauer : 10.00 - 16.00 Uhr

Ort : IGA-Park Rostock

ReferentInnen :

Mehr Informationen zum Umweltbildungsführer

 

10. 2. 2005: Workshop „Umweltbildungszentren in Kooperation mit Wirtschaftspartnern“

Ein Workshop des ANU-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit dem Projekt „Nachhaltigkeitsinitativen“ des ANU-Bundesvorstandes

Ort : Müritz-Akademie des ÜAZ Waren, Warensdorfer Str. 18, 17192 Waren

Zielgruppe : Mitarbeiter/innen aus Umweltbildungseinrichtungen, Vereinen und verwandten Einrichtungen, Vertreter von Wirtschaftsbetrieben (Tourismus, Landwirtschaft u.a.) und Bildungseinrichtungen

Kontakt : Dr. Holger Donle

Detailliertes Programm

 

5.-6. 11. (Ludwigslust) sowie 26.-27. 11. 2004 (Ueckermünde):
IN:M-V Fortbildungsreihe "Integration in Mecklenburg-Vorpommern"